Carmen Langmaack 1
Carmen Langmaack 2
Carmen Langmaack 3
Carmen Langmaack 4

Die Carmen Langmaack-Stiftung / Naturzentrum Mölln

Frau Carmen Langmaack, die am 23.03.2015 im Alter von 93 Jahren verstorben ist, hat durch ein großzügiges Vermächtnis die Gründung einer nach ihr benannten Stiftung in der Stadt Mölln ermöglicht. Die neu gegründete Carmen-Langmaack-Stiftung – Naturzentrum Mölln wird sich im Sinne der Erblasserin um die Förderung von Projekten bemühen, die dem Umwelt- und Naturschutz, dem Tierschutz und der Umweltbildung dienen.

Frau Langmaack hat einen großen Teil ihrer Kindheit und Jugend in Mölln verbracht. Auch wenn sie schon seit vielen Jahren nicht mehr in Mölln gewohnt hat, ist sie ihrer Heimatstadt und der schönen Natur und Umgebung immer sehr verbunden geblieben und hat in großzügiger Weise insbesondere den Natur- und Umweltschutz in der Stadt gefördert und finanziell unterstützt. Schon seit einigen Jahren können die Möllner Bürgerinnen und Bürger auf dem Carmen-Langmaack-Weg am Ufer des Schmalsees entlang spazieren. Auch der seit 2007 bestehende Skulpturengarten, der mittlerweile in das Naturparkzentrum umgezogen ist, wurde durch großzügige Unterstützung seitens Frau Langmaacks ermöglicht, ebenso wie viele weitere Vorhaben. Dies wird nun durch die Stiftung auch über ihren Tod hinaus wirken.

Mittlerweile ist das Stiftungskapital sicher angelegt, die Stiftung hat eine Satzung und Förderrichtlinien bekommen und ist als gemeinnützig anerkannt. Nun steht einer Förderung von Projekten, die dem Stiftungszweck entsprechen nichts mehr im Wege und der Vorstand hofft auf vielfältige interessante Anträge von Vereinen, Umwelt- und Naturschutzverbänden und weiteren Organisationen, die sich mit dem Umwelt-, Natur- oder Tierschutz in unserer Region beschäftigen.

Nähere Informationen über die Antragstellung und das weitere Prozedere erhalten Interessierte auf der Website der Stiftung www.carmen-langmaack-stiftung.de.Hier werden auch zukünftig Berichte über alle bereits bestehenden Projekte der Stiftung veröffentlicht.
Weitere Auskünfte erteilt auch der Vorsitzende, Bürgermeister Jan Wiegels oder die Geschäftsführung der Stiftung unter
04542 803301.

OBEN
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwenden oder durch die Betätigung der Schaltfläche "Verstanden" stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.